Achtsames Selbstmitgefühl / MSC - Kurs

 

Mindful Self-Compassion / MSC - Achtsames Selbstmitgefühl

Wie gehen Sie mit sich selbst um, wenn Sie schwierige Momente und Situationen erleben?

In unserem Kulturkreis ist es weit verbreitet, dass wir in schwierigen Situationen zu uns selbst sehr hart sind. Da heißt es "Zähne zusammenbeissen" oder "da muss man durch". Diese Härte und oftmals auch zusätzliche Selbstkritik soll uns motivieren, die Situation zu bewältigen oder sich selbst zu verändern oder zu verbessern. Ist es nicht eigenartig, dass wir es uns  in schwierigen Situationen durch Härte/Selbstkritik/Selbstzweifel noch schwerer machen, als es ohnehin schon ist? 

Wie können wir es uns in schwierigen Momenten und Situationen leichter machen?

...indem wir eine mitfühlende Haltung uns selbst gegenüber einnehmen. Selbstmitgefühl ist eine innere Ressource, die wir alle in uns tragen. Sie wurde aber bei den meisten von uns kaum gefördert. Selbstmitgefühl ist das Gegenteil von Selbstmitleid. Während Selbstmitleid schwächt, stärkt uns Selbstmtgefühl und macht uns resilienter. Es fördert innere Zufriedenheit und Gelassenheit und vermindert Stress, Angstgefühle und depressive Stimmungen. Selbstmitgefühl unterstützt uns, innere Widerstände und negative Glaubenssätze zu überwinden und Veränderungen vorzunehmen, die für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und unsere Beziehungen hilfreich sind. 

Forschungsergebnisse zeigen, dass Selbstmitgefühl emotionales Wohlbefinden erhöht und Empathiemüdigkeit in der Arbeit mit Menschen mindert. Selbstmitgefühl bedeutet in schwierigen Situationen sich selbst freundlich und liebevoll zu unterstützen, wie wenn wir eine gute Freundin/einen guten Freund mitfühlend begegnen, trösten, ermutigen und unterstützen. 

Möchten Sie liebevoller und freundlicher werden mit sich selbst - Freundschaft schließen mit sich selbst?

In einem MSC-Training werden Grundprinzipien und Übungen vermittelt, die es den Teilnehmer/innen ermöglichen schwierigen Momenten in ihrem Leben mit mehr Freundlichkeit, Fürsorglichkeit und Verständnis zu begegnen. Das MSC Training ist kein Selbstoptimierungsprogramm. Wir sind alle nicht perfekt. Es geht vielmehr darum, uns mehr und mehr annehmen zu lernen, wie wir sind, mit unseren Sonnen- und Schattenseiten. Wir lernen uns aus Selbstmitgefühl zu motivieren und Verantwortung für unser Wohlergehen zu übernehmen. Statt uns selbst zu sabottieren durch beispielsweise übertriebene Härte oder einem Übermaß an Perfektionismus , lernen wir uns selbst zu unterstützen. 

Wie können Sie Selbstmitgefühl erlernen?

Mindful Self-Compassion (MSC, Achtsames Selbstmitgefühl) ist ein evidenzbasiertes Trainingsprogramm zur Entwicklung von Selbst/Mitgefühl. Es basiert auf den Forschungen von Dr. Kristin Neff und dem Expertenwissen von Dr. Christopher Germer als klinischem Psychologen.

Ich bin zertifizierte MSC Lehrerin /certified MSC Teacher ausgebildet am Center for Mindful Self Compassion und an der University of California San Diego (UCSD), Center for Mindfulness, Mindfulness-Based Professional Training Institute und begleite Sie sehr gerne auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Achtsamkeit und Selbstmitgefühl.

Was sind meine Angebote?

  • Zum Achtsamen Selbstmitgefühl/Mindful Self-Compassion biete ich 8 Wochenkurse (3h/Woche), Workshops, Workshopreihen, Vertiefungs- und Refresherkurse, Retreat Tage und Impulsvorträge an.
  • Für Institutionen, Unternehmen, Weiterbildungsakademien biete ich maßgeschneiderte Formate an. 
  • Für Eltern biete ich das Kursprogramm "Mit Kindern wachsen - Elternkompass" - Achtsamkeit und Selbstmitgefühl im Leben mit Kindern an. Diese Seminarreihe  ist über viele Jahre gereift und wurde von Lienhard Valentin unter Mithilfe von Katharina Martin konzipiert. 
  • Auch in Einzelberatungen in meiner Praxis unterstütze ich Sie gerne darin zu mehr Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in Ihrem Leben zu finden.

 

Kurse

€ 390,00 inkl. Mwst / € 370,00 inkl. Mwst für Frühbucher
Donnerstag von 18:00 - 21:00
Termine: 24.1 / 31.1  / 7.2 / 14.2 / 28.2 / 7.3 / 14.3 / 21.3
Halbtagesretreat: Samstag, 9.3.2019 | 9.00 - 13.00 Uhr 

Kurs 1 / 2019 - Bildungshaus Mariatrost in Graz 

Bei Anmeldung bis zum 24. November 2018  -  € 370,00 inkl. MwSt
Normalpreis: € 390,00 inkl. MwSt 
SVA Versicherte können den Gesundheitshunderter einlösen!

€ 390,00 inkl. Mwst / € 370,00 inkl. Mwst für Frühbucher


Donnerstag von 18:00 - 21:00
Termine: 3.10 / 10.10 / 17.10 / 24.10 / 7.11 / 14.11 / 21.11 / 28.11 Halbtagesretreat: 16.11.2019 I Samstag 09:00 - 13:00 Uhr

Kurs 3 / 2019 - Bildungshaus Mariatrost in Graz

Bei Anmeldung bis zum 3. August 2019  -  € 370,00 inkl. MwSt
Normalpreis: € 390,00 inkl. MwSt 
SVA Versicherte können den Gesundheitshunderter einlösen!

€ 390,00 inkl. Mwst / € 370,00 inkl. Mwst für Frühbucher
Donnerstag von 18:00 - 21:00
Termine: 28.3 / 4.4 / 11.4 / 25.4 / 2.5  / 9.5 / 23.5 / 6.6
Halbtagesretreat: Samstag, 25.5.2019 | 9.00 - 13.00 Uhr

Kurs 2 / 2019 - Bildungshaus Mariatrost in Graz

Bei Anmeldung bis zum 28. Jänner 2019  -  € 370,00 inkl. MwSt
Normalpreis: € 390,00 inkl. MwSt 
SVA Versicherte können den Gesundheitshunderter einlösen!

€ 410,00 inkl. Mwst / € 390,00 inkl. Mwst für Frühbucher
Samstag von 09:00 - 12:00
Termine: 11.1 / 18.1 / 25.1 / 1.2 / 8.2  / 29.2 / 14.3 / 21.3
Halbtagesretreat: Samstag, 7.3.2020 | 9.00 - 13.00 Uhr

Kurs 1 / 2020 - Bildungshaus Mariatrost in Graz

Bei Anmeldung bis zum 11. November 2019  -  € 390,00 inkl. MwSt
Normalpreis: € 410,00 inkl. MwSt 
SVA Versicherte können den Gesundheitshunderter einlösen!

Stornobedingungen & Haftungshinweis

Bis einem Monat vor Kursbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 20,- Euro erhoben. Zwischen 30 und 10 Tagen vor Kursbeginn werden 50% des Kurshonorars verrechnet. Falls sich der Platz neu besetzen lässt, wird nur eine Bearbeitungsgebühr (20,- Euro) erhoben. Erfolgt eine Abmeldung weniger als 10 Tage vor Kursbeginn, wird das gesamte Kurshonorar in Rechnung gestellt. Falls sich der Platz neu besetzen lässt, wird nur eine Bearbeitungsgebühr (20,- Euro) erhoben.

Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Verantwortung. Der Kurs ersetzt keine sonst notwendige medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.
 

Was bedeutet Selbstmitgefühl?

Selbstmitgefühl bedeutet, uns selbst mit ebenso viel Güte, Fürsorge und Verständnis zu unterstützen wie einen geliebten Menschen, den wir durch eine Zeit des Leidens, des Scheiterns oder der Selbstzweifel begleiten.

Die drei Kernkomponenten von Selbstmitgefühl sind...

Freundlichkeit mit uns selbst
Gefühl von Mitmenschlichkeit
ausgeglichenes achtsames Bewusstsein

Freundlichkeit öffnet unsere Herzen dem Leid gegenüber, damit wir, wenn es uns nicht gut geht, uns das geben können was wir brauchen. Mitmenschlichkeit öffnet uns für unsere grundlegende Verbundenheit mit allen Wesen, damit wir erfahren, dass wir nicht allein sind. Achtsamkeit öffnet uns für den gegenwärtigen Moment, damit wir unsere Erfahrung etwas leichter annehmen können. Zusammen manifestieren sich diese Komponenten in einem Zustand von warmherziger verbundener Präsenz.

Selbstmitgefühl kann jeder erlernen - auch Menschen, die wenig Zuneigung in der Kindheit erfahren haben oder für die es sich zunächst unangenehm anfühlt, freundlich zu sich zu sein. Selbstmitgefühl gibt uns die emotionale Stärke und Widerstandsfähigkeit, um uns unsere Mängel einzugestehen, um uns mit Güte zu motivieren, um uns zu vergeben wenn nötig, um mit ganzem Herzen mit anderen in Beziehung zu treten und um auf authentische Weise ich selbst zu sein.

Stetig zunehmende Forschungsbefunde zeigen, dass größeres Selbstmitgefühl mit deutlich mehr emotionalem Wohlbefinden, weniger Angst, Depression und Stress und einem Aufrechterhalten von gesunden Lebensweisen, wie Ernährung und Sport und zufriedenstellenden persönlichen Beziehungen einhergeht. 

Selbstmitgefühl kann uns aus einer Negativspirale von Selbstherabsetzung, Selbstzweifel, Selbstkritik oder auch Empathie-Müdigkeit herausholen. Mit Selbstmitgefühl, Selbstfreundlichkeit, Trost und Ermutigung können wir die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens leichter bewältigen.

Was Sie im Kurs erwartet

Geführte Meditationen, Impulsvorträge, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe, Übungen für zuhause und Hilfen zum Transfer in den Alltag.

MSC ist ein Training in Achtsamkeit und Mitgefühl. Der Schwerpunkt im MSC liegt auf der Entwicklung von emotionalen Ressourcen und nicht darauf, sich mit alten Verletzungen auseinanderzusetzen. Positive Veränderungen finden auf natürliche Art und Weise statt während wir die Fertigkeit entwickeln, mit uns auf freundlichere und mitfühlendere Art und Weise umzugehen.

Was Sie lernen

  • Achtsamkeit, Selbstfreundlichkeit und Selbstmitgefühl im Alltag anzuwenden
  • die nachgewiesenen positiven Wirkungen von Selbtmitgefühl zu verstehen
  • mit „schwierigen“ und belastenden Gefühlen und den Herausforderungen des Alltags leichter umzugehen
  • sich selbst mit mehr Freundlichkeit statt mit Kritik und Härte zu motivieren
  • mit herausfordernden Beziehungen gelassener umzugehen
  • den Umgang mit „Empathie- oder Fürsorgemüdigkeit“ in psychosozialen Berufen oder als Privatperson
  • die Kunst des Genießens und der Selbstwertschätzung weiterzuentwickeln

MSC ist ein Trainingsprogramm

  • MSC ist keine Psychotherapie.  
  • Der MSC Achtwochenkurs besteht aus 8 Sitzungen zu je 3 Stunden, die wöchentlich stattfinden und einem 4-stündigen Halbtages - Retreat.
  • MSC ist ein Seminar und kein Retreat.
  • MSC ist eine Methode zur Selbsthilfe.

Hinweise für Teilnehmer/innen

  • Besonders empfehlenswert ist der Kurs auch für Menschen, die im psychosozialen Bereich tätig sind.
  • Dieser Kurs erfüllt eine der Voraussetzungen, um MSC Teacher zu werden. Für weitere Informationen über MSC und MSC Teacher Training besuchen Sie bitte Center for Mindful Self-Compassion.
  • Der Kurs richtet sich an alle Menschen, die aktiv einen fürsorglichen, freundlichen und eigenverantwortlichen Umgang mit sich selbst weiterentwickeln möchten.
     

Geführte Meditationen 

  • aus dem Programm Mindful Self-Compassion finden Sie auf der Seite zum Schmökern in der Rubrik Meditationen.

 

Empfohlene Lektüre